DEUTSCHE
HOCKEY ZEITUNG

Mit Hockey erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hockeysport.

Martin Schultze: „Ich kann das alles schon mit gutem Herzen übergeben“

Seit wenigen Tagen steht fest, dass Martin Schultze ab November neuer Sportdirektor des Deutschen Hockey-Bundes wird. Dann wird der 50-Jährige seine Zelte beim Bremer HC abbrechen, wo er 17 Jahre lang als Trainer und Geschäftsführer enorm viel aufgebaut hat. Besonders der weibliche Bereich hat von Schultzes akribischem Wirken profitiert. Die Bremer Damen führte er in die 1. Bundesliga, wo im zweiten Anlauf der Klassenerhalt gelingen soll. Und dass er sich nach dem Gewinn mehrerer deutscher Jugendmeisterschaften am liebsten mit dem Feld-DM-Titel 2022 bei der Weiblichen U18 aus Bremen verabschieden möchte, daraus macht Martin Schultze im Interview mit DHZ-Mitarbeiterin Claudia Klatt keinen Hehl.

Weiterlesen ...

Ronan Gormley: „Nein, der Anspruch ist nicht gestiegen“

Die Herren des Crefelder HTC sind in der 1. Bundesliga zweifellos das Team der Stunde. Als Aufsteiger ins Oberhaus zurückgekommen, haben die Krefelder bislang als einziger Erstligist drei Spiele gewonnen. DHZ-Redaktionsleiter Uli Meyer hat sich nach den jüngsten Erfolgen (4:3 beim Mannheimer HC und 2:1 beim TSV Mannheim) bei CHTC-Trainer Ronan Gormley (39) über die Gründe des Höhenflugs erkundigt.

Weiterlesen ...

Generationenübergreifender Treff der deutschen Goldteams

13.09.2022

Der Ansatz war groß, vielleicht ein bisschen zu groß, um ihn in Gänze stemmen zu können. Fünf Mal haben deutsche Hockeymannschaften das Größte erreicht, was es in ihrem Sport zu erringen gibt: der Gewinn einer olympischen Goldmedaille. Alle, die 1972, 1992, 2004, 2008 oder 2012 im deutschen Nationaltrikot auf dem Spielfeld standen und sich fortan Olympiasiegerin oder Olympiasieger nennen durften, waren vom Deutschen Hockey-Bund eingeladen, anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums des ersten deutschen Olympia-Triumphs nach München zu kommen. An bloßen Zahlen gemessen war die Resonanz eher ernüchternd. Lediglich die 72er-Helden und die „Golden Girls“ von 2004 waren dem Ruf in fast vollständiger Teamstärke gefolgt. Von der 92er-Mannschaft sah man wenigstens eine gute Handvoll Vertreter, während die 2008er und 2012er entgegen erster Absichtserklärungen letztlich nahezu komplett ihr Kommen abgesagt hatten.

Weiterlesen ...

Dirk Wellen, Ralf Stähler: Neuer Modus zum Abstieg, bald Shootout statt Remis

Der Verein Hockeyliga e.V. ist gerade in seine zweite Feldsaison seit Übernahme des Spielbetriebs der deutschen Hockey-Bundesligen gegangen. Unmittelbar vor Saisonstart 2022/23 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Ligaverbandes in Hamburg statt. DHZ-Redaktionsleiter Uli Meyer hat sich mit HockeyligaPräsident Dirk Wellen (61) und Ralf Stähler (54), einem von vier Vizepräsidenten des Vereins, über den Verlauf der Tagung, die dortigen Beschlüsse sowie weitere Projekte und Herausforderungen der Hockeyliga unterhalten.

Weiterlesen ...